Autor Archiv

Zwischenspiel

Zwischenspiel

ab dem 15. Mai 2020 – Ende offen – zeigt die HAGENRING-Galerie in der
Wippermann-Passage, Eilper Str. 71- 75 in 58091 Hagen eine Ausstellung hinter den Glasscheiben. Die Künstlerinnen und Künstler überbrücken den Leerstand der Galerie in CORONAZEITEN mit Ihren Arbeiten aus der jüngsten Vergangenheit.

Nach Vereinbarung können Sie die Ausstellung unter Einhaltung der Hygienevorschriften auch gern besuchen.

100 Jahre Ruth Eckstein

Ausstellungsdauer: 12. Januar 2020 bis 9. Februar 2020

Am 12.1.2020 wurde in der HAGENRING-Galerie in Eilpe die Ausstellung „100 Jahre Ruth Eckstein“ mit Arbeiten des ehemaligen HAGENRING-Mitgliedes eröffnet.

Druckworkshop

am 28.07.2019

Druckworkshop 01
Druckworkshop 02
Druckworkshop 03
Druckworkshop 04

Christoph Peter Seidel

Christoph Peter Seidel

Ausstellungsdauer: 16. Februar bis 15. März 2020

Am 16.2.2020 wurde in der HAGENRING-Galerie in Eilpe die Ausstellung „Widmung“ mit Arbeiten von Christoph Peter Seidel aus Hilter am Teutoburger Wald eröffnet.

Ausstellungen 2020

Austellungen 2020

KünstlerDatum
100 Jahre Ruth Eckstein12.01.202009.02.2020
Christoph Peter Seidel16.02.202015.03.2020
Lotte Füllgrabe-Pütz / Setsuko Fukushima22.03.202016.04.2020
Planet Hagen18.04.2020+19.04.2020
Anne Hefer26.04.202024.05.2020
Barbara Wolff31.05.202028.06.2020
VHS Fotokurs05.07.202002.08.2020
Junger HAGENRING09.08.202006.09.2020
Frank Haase13.09.202011.10.2020
Royal Photographic Society – German Chapter18.10.202015.11.2020
HR-Jahresausstellung und Kunstmarkt22.11.202020.12.2020
Jahresgaben für Förderer29.11.2020
Andrea Hüsken

Hüsken

Ausgehend von Eindrücken, Bildern, Strukturen und Objekten bewege ich mich an der Grenze zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, bringe Gegensätzliches zusammen und erschaffe meine eigene Bilderwelt. Mich interessiert das Spiel mit Materialien. Sowohl in meinen Bildern als auch bei meinen Objekten wird vielen überlagernden Schichten aufgetragen, abgekratzt und gespachtelt. Malerische Flächen wechseln mit grafisch, linearen Figuren. Meine Skulpturen aus Papier zeigen menschliche Figuren gefangen in ihrer Isolation und Verletzlichkeit. Einschnürungen und Umwickelungen winden sich um Körper, die Oberflächen sind rau, durchzogen von Durchbrüchen und lassen Einblicke in tieferliegende Schichten zu.  

Marc Bühren

Bühren

Zum Einen arbeitet Marc Bühren mit dem manuellen 3D-Druck, bei welchem er eine auf das Wesentliche reduzierte Formensprache wählt. Zum Anderen erschafft er Werke mit Eitempera, für deren Entstehung er einen überladenen und komplexeren Umgang der Gestaltung nutzt. Beiden Techniken gemein ist die Beschäftigung mit Mensch, Natur sowie die wechselseitige Beziehung von Mensch und Natur.